Wer wir sind

Die Flüchtlingshilfe München ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der Flüchtlinge in München unterstützt – sowohl neu angekommene als auch diejenigen, die schon länger in der Stadt wohnen. Wir möchten sicherstellen, dass Flüchtlinge in München gut aufgenommen werden und hier ihr neues Leben auf Dauer menschenwürdig führen können – was leider oft nicht leicht oder gar unmöglich ist. In Ausnahmefällen unterstützen wir auch Flüchtlinge außerhalb Münchens.

Der Verein besteht unter seinem heutigen Namen seit 2005. Er hat seine Wurzeln in der lokalen Initiative “Miteinander leben in der Baierbrunnerstraße”, die schon seit Anfang der 1990er Jahre aktiv war in einer Flüchtlingsunterkuft in Obersendling. Später wurden die Ehrenamtlichen des Vereins in verschiedenen Unterkünften in München aktiv. Deshalb wurde schließlich auch der Verein umgewandelt in die “Flüchtlingshilfe München”. Hier findet sich die Satzung des Vereins.

Exif_JPEG_PICTURE

Schild an der Bayernkaserne

Der Verein hat zurzeit zehn Mitglieder. Erste Vorsitzende ist Frau Ursula Baer, die sich seit 1993 ehrenamtlich für Flüchtlinge engagiert. Zweiter Vorsitzender und Schatzmeister ist Herr Markus Henn, der seit 1999 ehrenamtlich und zeitweise beruflich als Leiter des “Infobus für Flüchtlinge” mit Flüchtlingen in München zu tun hatte, seit 2010 jedoch beruflich bedingt in Berlin lebt. Unsere Mitglieder sind in verschiedenen Unterkünften aktiv, darunter in der Funkkaserne, in der Lotte-Branz-Straße, der Tischlerstraße und der Hoffmannstraße.

Der Verein ist vom Finanzamt München als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Hier findet sich die Bescheinigung (Freistellungsbescheid) des Finanzamts.

Die Flüchtlingshilfe München hat den letzten Jahren immer wieder finanzielle Unterstützung durch den Adventskalender für gute Werke der Süddeutschen Zeitung, die Lichterkette München, den SAP Stiftungsfonds und die Bürgerstiftung München erhalten – dafür danken wir ganz herzlich. Wir danken auch für zahlreiche Spenden von Einzelpersonen und Firmen, teils in beträchtlicher Höhe. Ohne diese Spenden könnten wir unsere Arbeit nicht in der aktuellen Form leisten.

LichterketteSZ-AdventskalenderBürgerstiftung

Hinterlasse eine Antwort